Subtitles for One Direction Carpool Karaoke

87,414,238   1,308,381   17,380  
  Pause sub
Hey, Kumpel, ich bin's.
Hör zu, ich hab ein Verkehrsproblem. Ich weiß, du bist in der Stadt.
Könntest du mir helfen, zur Arbeit zu kommen?
Echt?
Okay, ja. Bis gleich. Okay.
Was für eine Erleichterung.
-Hey. Danke. -Hi, Kumpel, wie geht's?
-Kein Ding. -Vielen Dank, echt.
Dieser Verkehr ist einfach...
-Ich weiß, ich weiß. -Das nervt einfach total.
-James. -Hey, ich brauche nur einen.
-Aber jetzt bin ich schon mal da. -Hey, wie geht's?
Ich muss nicht wirklich alle hier haben.
Liam ist auch hier.
-Wow... -Wir haben frei.
-Je mehr, desto besser, oder? -Gute Idee.
-Na gut. Okay. -Super.
-Wo geht es hin? -Auf geht's.
-Los. -Mach die Klimaanlage an.
-Schnallt euch an. -Dann los.
Anschnallen.
Wenn ihr pinkeln müsst...
-Ich muss pinkeln. -...haltet es ein.
-Es gab keinen Dessert. -Halte es ein.
-Wir holen vielleicht was zu Essen. -Okay.
Ist es okay, wenn wir Musik hören?
-Ja, was gibt's denn so? -Gern.
Eins, zwei, drei!
Wer hat die Sitzheizung angemacht? Lass das.
Du hast sie wieder angemacht.
-Mein Po brennt. -Nein, du hast...
Guck mal, da sind ein paar Leute.
-Sagen wir kurz hallo? -Die folgt mir seit Wochen.
Nicht echt?
-Wie geht's? -Hallo.
-Mein Gott! -Hallo.
Fahrt vorsichtig.
-Hände ans Steuer. -Fahrt vorsichtig!
-Du bist nicht angeschnallt, Madame. -Schnall dich an!
Die folgt mir seit 'ner Weile.
Ich hab sie nun ein paar Mal gesehen.
Es ist doch unheimlich, wenn Leute herausfinden, wo man wohnt?
Ja, das ist ziemlich unheimlich,
wenn sie nah ans Haus kommen.
Vor ein paar Wochen zum Beispiel
hab ich getweetet: "Es gibt nichts Schlimmeres, als morgens aufzuwachen
"und man kann keinen Tee trinken, weil man keine Milch da hat."
Nach einer Stunde sah ich raus, weil jemand an der Tür klingelte,
und es war ein 45-jährige Frau,
die zu mir an dir Tür kam und sagte: "Hier hast du Milch."
Und ich sagte: "Ähm, dankeschön, aber..."
Das würde ich immer machen, Louis.
Wenn ich du wäre, würde ich dauern tweeten:
"Ist es nicht schrecklich aufzuwachen,
"ohne Lottotickets im Haus?"
-Einfach mal ausprobieren. -Den Briefkasten offen lassen.
Den Briefkasten offen lassen. Man weiß ja nie.
-Du bist schlau, James. -Gute Idee.
Eins, zwei, drei, vier!
Sehr gut. Das läuft super.
Wir sollten hier im Auto als Band die Harmonien summen.
Eine Band-Harmonisierung. Ja. Super.
-Fang du an, wir stimmen ein. -Okay.
Mach weiter. Nimm eine tiefe Note, damit ich höher gehen kann.
Wenn das klappen soll, müsst ihr auf mich sehen.
-Liam. -Liam.
-Konzentrier dich. -Ja.
-Es ist eine Note. -Dann los.
Entschuldigt, ich hab's aus dem Stegreif gemacht.
Sehr schön.
-Los, James. Mach es allein. -Zeig es ihnen.
Ich hab meine eigene Stimme abgeblendet.
Als ich jünger war, hatten Boybands
immer Choreografien und die gleichen Klamotten an.
Ihr habt euch dagegen aufgebäumt. Warum?
-Wir haben uns nicht aufgebäumt. -Das war komisch.
Es ist viel mehr Arbeit, diese Tanzschritte zu lernen.
Und es ist ein wenig peinlich.
Wir wollte nicht so eine Band sein.
Es hat mehr Sinn, wenn die Leute schon vorher Tänzer waren,
aber keiner von uns hat je getanzt.
Wäre es nicht gut, wenn ihr mal eine Choreografie...
-Nein. -... gehabt hättet?
Warum denkst du dir nicht eine aus? Wir machen sie.
Folgendes... Ihr habt kein Video
-zu No Control gemacht. -Wir haben nur das Album gemacht.
Und ich denke, wir könnten jetzt ein Video mit Choreo machen.
-Okay. -Okay, macht es mir nach.
Ihr macht Folgendes.
-Okay. -Ich wache auf...
-Ich wache auf... -Yeah.
Neben dir...
Ich bin geladen...
Ich kann nicht mehr an mich halten...
Und jetzt kommt das Wichtigste.
Ich bin ganz dein...
Und dann macht ihr das.
Ich hab keine Kontrolle, keine Kontrolle.
Okay? Ich hab uns ein paar Outfits besorgt.
Wir tragen alle Jeanshemden.
-Okay. -Das ist gut.
Das fühlt sich schon an, als wären wir eine echte Boyband.
-Sind wir... -Ich hab oben und unten Jeans an.
-Genau. Danke. -Du hast also schon gewonnen.
Jetzt geben wir offiziell
den Fans, was wie schon immer wollten,
nämlich ein Musikvideo zu No Control, in gleichen Outfits.
-Gern geschehen. -Dann los.
-Alles gut, Jungs? -Dann los.
Eins, zwei, drei, vier!
-Los, Leute. -Nein!
Wo schmeckt es nach?
Noch einmal.
Eins, zwei, drei, vier!
Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber ihr solltet über die Pause nachdenken,
denn sie fühlt sich richtig an, oder?
Kommt es nur mir so vor?
Es ist wie ein Zauber hier im Auto.
Kommt nur mir das so vor oder fühlt sich das richtig an?
Geht es dir gut, James?
Ich habe einfach das Gefühl, dass wir etwas Unglaubliches geschafft haben.
Kennt ihr das Spiel "Mit wem würdest du schlafen, rumsegeln, wen heiraten?"
Eine Person, mit der ihr ein Jahr auf Segelfahrt geht,
und ihr teilt euch ein Zimmer.
Ihr würdet jede Sekunde des Tages mit der Person verbringen,
aber ihr dürft nicht mit ihr schlafen.
Eine Person heiratet ihr und mit einer schlaft ihr nur.
-Okay? Also... -Was, eine Nacht?
Nur eine Nacht. Nur ein Mädchen.
-Nur einmal? -Nur einmal.
Ich nenne euch jetzt drei Leute.
Deine drei Leute sind
Demi Lovato, Selena Gomez und Tina Fey.
Das sind deine drei. Das ist ziemlich gut...
-Das ist ziemlich gut. -Das sind drei gute, oder?
Ich schlafe mit Tina Fey.
-Super! Ja. -Ja.
Ich heirate Gomez.
Du heiratest Selena Gomez. Gute Wahl. Warum nicht.
-Und ich segle mit Demi Lovato. -Segeln mit Demi Lovato.
-Das wird ein Spaß. -Ja.
-Gute Stimme. -Super Stimme.
-Sie könnte singen. -Wir könnten singen...
-Das würde Spaß machen. -Super.
Los.
Los!
Hört mal zu. Ich will was sagen.
Ich nehmt euch jetzt alle eine wohlverdiente Auszeit.
Freut ihr euch schon darauf?
Oder habt ihr insgeheim auch Sorge davor?
Es ist auf jeden Fall etwas beängstigend,
denn wir haben seit fünf Jahren keine Pause eingelegt.
Aber wir werden vor allem vermissen,
auf der Bühne zu stehen und so,
aber wir haben unsere Familien lange nicht gesehen.
Meine Eltern wohnen eine Zeit lang bei mir,
und es ist schön, dass ich mal Zeit mit ihnen verbringen kann.
Es wird sicher für uns alle interessant.
Es wir spannend zu sehen, was wir als Einzelpersonen machen,
während der Pause. Ich glaube, das wird cool.
Los!
Das wäre mein Beitrag zur Band. Seid ihr bereit?
Macht mit dem nächsten Beat weiter.
-Das war unglaublich. -Das war krass.
Der Flow war super.
Ich wäre ein gutes Bandmitglied!
Danke, dass ihr mir geholfen habt, zur Arbeit zu kommen.
-Danke dir. Kein Problem. -Ich hab euch alle von Herzen gern.
-Danke, James. -Ihr seid entzückend, Jungs.
-Er hat den ganzen Tag davon geredet. -Ich hab nicht mal Angst davor.
Das Spiel macht mich nervös.
-Lust auf einen Witz? Klopf, klopf... -Wer ist da?
Ein Ball in deinem Gesicht. Klar?

Share this subtitle


Description